<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


Programm für „Fiesta Mexikana“ steht

01.06.2017 11:50 Alter: 1 Jahr(e)



 

Ahlen (wf) - Die „Fiesta Mexikana“, das große Straßenfest im Südenstadtteil, startet am Samstag, 10. Juni. Die Weichen sind gestellt. Das haben die Akteure am Dienstag beim dritten und letzten Vortreffen an der Gemmericher Straße festgestellt.

Am Dienstagnachmittag trafen sich die Teilnehmer und Organisatoren der „Fiesta Mexikana“ ein letztes Mal vor dem großen Stadtteilfest im Ahlener Süden am Samstag, 10. Juni, an der Gemmericher Straße.

Bild: Fechner

Mehr als 40 Personen, Gewerbetreibende, Gruppen und Vereine beteiligten sich, berichteten Hermann Huerkamp und Anna Wroblewski vom Stadtteilbüro Süd, in dem die Fäden für die Fiesta zusammenlaufen, sowie Urim Kodzadziku vom Jugend- und Kinderhaus (JuK-Haus). Am 10. Juni wird das Stadtteilfest um 15 Uhr von Bürgermeister Dr. Alexander Berger eröffnet.

Gleichzeitig startet der Süden-Flohmarkt. Dazu können sich private Anbieter beim Stadtteilbüro Süd an der Gemmericher Straße 50 oder unter Telefon 02382/9614654 anmelden. Die Teilnahme kostet drei Euro pro drei Meter. Der Aufbau ist ab 14 Uhr möglich. Die Gemmericher Straße wird ab Blumen de Kunder bis zur Kreuzung Gemmericher Straße/Weidenweg/Auf der Recke von 13 bis 24 Uhr gesperrt. „Uns ist es gelungen, ein Kinder- und Familienprogramm mit vielen Attraktionen auf die Beine zu stellen“, unterstrich Huerkamp. Dafür sorgten ein Tanz- und Kulturprogramm, ein Puppentheater und der Flohmarkt sowie kulinarische Spezialitäten.

Zwischen 15 und 17 Uhr unterhalten die Kinder aus der Kita Milchzahn mit Tanz, die Kita Jona mit Supresa (Überraschung), die Mammutschule mit Tanz- und Chorauftritt, das Familienzentrum Kita St. Ludgeri mit Gesang, die Tanzportabteilung DJK Vorwärts mit einem Marsch-Auftritt und die Show-Company aus dem JuK-Haus mit flottem Tanz.

 

 

„Uns ist es gelungen, die Los Tres Amigos zu engagieren“, kündigte Huerkamp den abendlichen Höhepunkt an. Axel Ronig von den Amigos aus Tönnishäuschen versprach mit gewisser Vorfreude: „Wir treten mit Grüßen aus der Karibik und vorwiegend aus Kuba auf.“ Stolz sind die Organisatoren darauf, dass sie ein „selbstgestricktes“ Programm zusammenstellen. Auch der Discjockey von „Order a Party“ kommt aus dem Südenstadtteil.

Zu den Unterstützern der „Fiesta Mexikana“ gehören die Stadt Ahlen, das JuK-Haus, die LEG-NRW-Mieter-Stiftung, die Stadtwerke, das Stadtteilforum Süd/Ost und Gewerbetreibende aus dem Ahlener Süden. „Ohne die Sponsoren hätten wir so ein Programm nicht organisieren können“, waren sich Huerkamp und Kodzadziku von der Veranstaltergemeinschaft einig.

 

Artikel aus Ahlener Tageblatt/Werner Fechner-Dildrop





                         





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen