<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen


„Enkel dich jung“ Patengroßeltern kümmern sich

10.05.2017 14:03 Alter: 1 Jahr(e)



Ob das Projekt „ Enkel dich jung“ im Südenstadtteil angenommen werden wird, wissen die Initiatoren nicht. Dass es eine gute Idee ist, Kinder und Familien mit Omas und Opas zusammenzubringen, dessen sind sie sich aber sicher. Deshalb sehen sie mit Spannung dem Informationsabend am Dienstag, 16. Mai, entgegen.

„Familien brauchen oft eine niedrigschwellige Entlastung“, findet Sabine Holzkamp von der Caritas die Idee gut, Patenomas und -opas mit Familien zusammenzubringen. Die Senioren sollen sich mit den Kindern beschäftigen, damit Eltern beispielsweise auch mal Möglichkeiten haben, im Haushalt Dinge zu erledigen. Denn es gibt zahlreiche ältere und alte Menschen, denen ihre Enkel fehlen, ebenso wie Familien, in denen keine Großeltern zur Unterstützung greifbar sind.

Schon im vergangenen Sommer gab es in der Lenkungsgruppe des Stadtteils die Idee zu dieser Vernetzung. Da der Süden gerade auch im Förderungsfokus steht und Projektgelder vergeben werden können, lag die Antragstellung zur Unterstützung dieses Vorhabens auf der Hand. „Alle waren sich einig, dass dieses Projekt gefördert werden muss“, gab Projektleiterin Anna Wroblewski vom Stadtteilbüro Süd die Stimmungslage wieder.

So fließen 2664 Euro zur Unterstützung in das insgesamt 3330 Euro kostende Vorhaben. Die werden hauptsächlich in die Schulung der ehrenamtlichen Omas und Opas gesteckt, die von der Familienbildungsstätte (fbs) durchgeführt wird. Schließlich sollen die Großeltern auf ihre Aufgabe vorbereitet werden, betonte Marita Hartleif, Leiterin des Familienzentrums . Und nicht nur das. Mit ihr und Sabine Holzkamp stehen ständig zwei Ansprechpartner zur Verfügung, damit die Omas und Opas Begleitung erfahren. Auch sollen regelmäßige Treffen der betreuenden Senioren stattfinden. Als Nebeneffekt erhoffen sich die Initiatoren, dass so unter den Paten einige freundschaftliche Bindungen entstehen.

Jutta Pöpsel und ihre Kollegin Anja Burg von der fbs werden die Omas und Opas an drei Schulungstagen auf ihre Aufgabe vorbereiten. Dort werden Themen wie die Bedürfnisse von Kindern oder auch die Nähe und Distanz zu den Kindern und Familien behandelt. Die Informationsveranstaltung für Omas und Opas soll das Projekt „Enkel dich jung“ findet am Dienstag, 16. Mai, um 17 Uhr im Gemeindezentrum St. Ludgeri, Gemmericher Straße, statt.

 

Text: Ralf Steinhorst

Bild: Voss-Loermann





     





<- Zurück zu: Vor Ort in Ahlen